Leicester City: Rang 13 ist für die Foxes zu wenig

Schmeichel: Leicester-Kader diskutiert Leistung

Von Ben Barthmann
Dienstag, 18.10.2016 | 09:35 Uhr
Kasper Schmeichel ist trotz des mauen Starts zuversichtlich
Advertisement
Premier League
Brighton -
Stoke
Premier League
West Ham -
Leicester
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Everton
Premier League
Huddersfield -
Man City
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
Premier League
Watford -
Man United
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Liverpool
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Man Utd
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Southampton
Premier League
Man City -
West Ham

Eine Titelverteidigung hatte von Leicester City in der Premier League niemand erwartet. Doch Platz 13? Das Team traf sich, um über die Leistungen zu sprechen, verrät Kasper Schmeichel.

Die 0:3-Pleite gegen den FC Chelsea schiebt Leicester City auf Rang 13 der Premier League. Deutlich weniger, als sich Kasper Schmeichel und Co. ausgemalt hatten.

Deshalb, so der Torhüter, traf sich das Team kürzlich, um über die letzten Ergebnisse zu sprechen. Man hofft auf Besserung durch die Champions League, wo die Foxes auf den FC Kopenhagen treffen.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Wir waren noch nie die besten Starter. Es ist nicht die Zeit für Panik, wir kommen in der Mitte der Saison und sind richtig gut am Ende", macht der Keeper Hoffnung. Er ist sicher: "Wir machen weiter, es ist eine lange Saison. Wir sind zuversichtlich, es rumreißen zu können."

Trainer Claudio Ranieri nimmt derweil ungewohnte Begriffe in den Mund: "Wir fühlen keinen Druck durch einen möglichen Abstieg. Wir werden besser, wir müssen solider werden."

Kasper Schmeichel im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung