Pools Mignolet: "Kann nicht Nummer zwei sein"

Von SPOX
Donnerstag, 27.10.2016 | 12:37 Uhr
Simon Mignolet verlor seinen Stammplatz im Kasten der Reds an Loris Karius
Advertisement
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Burnley -
Tottenham
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City

Simon Mignolet hat seinen Stammplatz im Tor des FC Liverpool verloren. Wie Trainer Jürgen Klopp bekannt gab, wird von nun an Loris Karius immer den Kasten des Premier-League-Klubs hüten. Der ehemalige Sunderland-Spieler Mignolet will sich mit seiner Reservistenrolle jedoch nicht zufrieden geben.

"Ich will keine Nummer zwei sein, das ist klar. Ich will spielen. Ich befinde mich nicht in einer Situation, in der ich auf der Bank sitzen kann. Ich bin 28 Jahre alt und möchte Woche für Woche auf dem Platz stehen", äußerte Mignolet seinen Unmut gegenüber der Daily Mail.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Der Belgier sicherte seinem Klub in der letzten Saison so viele Spiele ohne Gegentor wie sonst kein Torhüter der englischen Liga. Er hofft jetzt auf eine gerechte Entscheidung des Trainers: "Es wird hart und ich werde nicht aufgeben. Es wird eine Herausforderung für mich. Hoffentlich wird es ein fairer Kampf, der durch Leistungen auf dem Platz entschieden wird."

Für den Nationalspieler ist eines klar: Er will seinen Wert mit guten Leistungen unter Beweis stellen: "Ich werde kämpfen, um meinen Platz zurück zu bekommen. Ich werde niemals aufgeben, das ist nicht mein Charakter. Das Einzige, was ich machen kann, ist, mein Bestes zu geben und Ruhe zu bewahren. Dann kann niemand sagen, dass ich aufgegeben habe."

Der FC Liverpool im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung