Liverpool gegen ManUnited lässt auch Klopp und Mourinho nicht kalt

Jürgen Klopp: "The salt in the soup"

SID
Sonntag, 16.10.2016 | 12:07 Uhr
Advertisement
International Champions Cup
DoLive
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
UEFA Europa League
Do19:00
Sturm Graz -
Fenerbahce
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Sa16:00
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Javor
Super Cup
Sa21:00
Monaco -
PSG
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
So15:00
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Super Liga
So19:00
Rad -
Crvena zvezda
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Mo20:45
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
Di18:30
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Mi00:15
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Do02:45
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Fr02:45
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Fr20:00
Lens -
Nimes
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Fr20:45
Monaco -
Toulouse
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Sa16:00
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
Sa16:45
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:15
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So17:00
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
So17:00
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
So17:00
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
So19:00
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
Mi02:45
River Plate -
Guarani
J1 League
Mi12:00
Shimizu -
Osaka
J1 League
Mi12:00
Kobe -
Kashima
League Cup
Mi20:45
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Do00:15
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Do02:00
Sevilla -
AS Rom

Wenn am Montag der FC Liverpool auf Manchester United trifft (Mo., 21 Uhr im LIVETICKER), geht es um weit mehr als nur Fußball. Die Konkurrenz zwischen den beiden Mannschaften ist eine der großen Rivalitäten im englischen Fußball. Und es ist auch das Duell zwischen Jürgen Klopp und Jose Mourinho.

Diese Rivalität ist ganz nach dem Geschmack von Jürgen Klopp. "This is the salt in the soup", sagte der Teammanager des FC Liverpool über das Duell gegen den Dauerrivalen Manchester United. In bestem "Denglish". Doch was der ehemalige BVB-Trainer bereits Anfang des Jahres mit dem "Salz in der Suppe" meinte, verstand auf der Insel auch so jeder.

Erlebe die Premier League Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Es wird niemals ein normales Spiel sein. Beide Klubs haben eine lange Tradition, die ganze Welt wird dieses Spiel anschauen", sagte Klopp. Die ganze Welt wird es sicherlich nicht sein, aber die enorme Bedeutung des Duells ist sich auch Portugals Star-Trainer Mourinho bewusst: "Es ist ein großes Spiel. Vergleichbar mit Madrid gegen Barcelona, Milan gegen Inter oder Porto gegen Benfica Lissabon."

Und das, obwohl die großen Zeiten der beiden Teams derzeit vorbei sind. Liverpool schaffte zwar in der vergangenen Saison den Sprung ins Europa-League-Finale, spielt aber in dieser Saison nicht international. ManUnited verpasste in der vergangenen Spielzeit wie schon 2013/2014 die Qualifikation für die Champions League. In der Liga trennen den Vierten Liverpool derzeit drei Punkten vom Rivalen. Mit einem hohen Sieg könnte das Klopp-Team allerdings sogar an die Tabellenspitze springen.

Gegenseitiger Respekt ist groß

Der gegenseitige Respekt ist ohnehin groß. "Unglücklicherweise kommt ein wirklich gutes Team nach Liverpool", sagte Klopp, der vor wenigen Tagen als erster Deutscher zum "Teammanager des Monats" in England gewählt worden war: "Sie sind erfahren, cool und müssen nicht unbedingt weltklasse spielen, um Spiele zu gewinnen. Sie haben jetzt Zlatan Ibrahimovic, sie haben jetzt Paul Pogba - die haben letzte Saison nicht gespielt. Die beiden machen eine Mannschaft bestimmt nicht schlechter."

Es sei "das ist das größte Spiel in der gesamten Saison. Vielleicht kenne ich nicht die gesamte Geschichte, aber den Fans bedeutet dieses Spiel sehr, sehr viel", sagte auch der inzwischen für die Reds spielende Joel Matip. Doch die Rivalität der beiden Städte, die im 19. Jahrhundert mit dem Bau eines Schiffahrtskanals begann, überschreitet zeitweise weit die Grenzen des guten Geschmacks.

Uniteds Idol Eric Cantona wurde einst bespuckt, Spieler beider Vereine mit Essensresten und Münzen beworfen. Beim letzten Aufeinandertreffen im Europa-League-Achtelfinale verhöhnten die beiden Fanlager mit unappetitlichen Schmähgesangen den Gegner.

Vor dem brisanten Duell am Montag richteten die beiden Klubs deshalb einen gemeinsamen Aufruf an ihre Anhänger und mahnten zur Vernunft. "Wir bitten, respektvoll miteinander umzugehen und jegliche Formen von Provokationen und Diskriminierung aus unserem Spiel zu beseitigen", hieß es in einer Mitteilung.

Alle Infos zur Premier League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung