FC Chelsea unterzeichnet einen Vertrag mit Ausrüster Nike

66 Millionen: Chelsea schließt Rekorddeal ab

SID
Donnerstag, 13.10.2016 | 18:20 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Geldregen für den FC Chelsea: Der Spitzenklub hat einen Deal mit dem Sportartikelhersteller Nike abgeschlossen, der Medienberichten zufolge jährlich rund 66 Millionen Euro in die Kassen spülen soll. In dieser Saison laufen die Blues zum vorerst letzten Mal in adidas-Ausrüstung auf.

Der neue Vertrag ist ab der Saison 2017/18 gültig und läuft bis ins Jahr 2032.

Der Klub sprach am Donnerstag vom "größten Werbedeal" seiner Geschichte. Erfüllen beide Parteien die Vereinbarung für die kommenden 15 Jahren, würde knapp eine Milliarde Euro auf Chelseas Konto fließen.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Zum Vergleich: Der bisherige Vertrag mit adidas hatte den Londonern jährlich in etwa die Hälfte (33 Millionen Euro) eingebracht.

Manchester United an der Spitze

Unerreichbar ist allerdings der Vertrag von Krösus Manchester United: Der englische Rekordmeister erhält von adidas seit der Saison 2015/16 für zehn Jahre insgesamt etwa eine Milliarde Euro, war zuvor bei Nike unter Vertrag.

Chelsea-Klubdirektorin Marina Granowskaja beschrieb den Deal als "unglaublich aufregend und wichtig für den Klub. Chelsea und Nike sind beide weltweit bekannt, und wir freuen uns auf eine erfolgreiche Partnerschaft", sagte sie.

Durch die Zusammenarbeit erhoffe sich der Klub unter anderem, weitere Märkte zu erschließen, betonte Granowskaja.

Alle Infos zum FC Chelsea

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung