Djibril Sidibe will nächstes Jahr zu Arsenal

Sidibe: "Arsenal? Nächstes Jahr"

Von Ben Barthmann
Dienstag, 11.10.2016 | 14:31 Uhr
Djibril Sidibe zieht es zum FC Arsenal
Advertisement
Premier League
Chelsea -
Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Premier League
Southampton -
West Bromwich
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Everton -
Arsenal
Premier League
Tottenham -
Liverpool
Premier League
Man United -
Tottenham
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Southampton
Premier League
Leicester -
Everton
Premier League
Burnley -
Newcastle

Karriereplanung a la Djibril Sidibe: Schon auf dem Weg zum AS Monaco machte der Verteidiger fast einen Rückzieher. Nun will er eben im nächsten Jahr zum FC Arsenal.

Einen Vertrag bis Sommer 2021 hat Djibril Sidibe beim AS Monaco unterschrieben nachdem er im Sommer vom LOSC Lille zu den Monegassen wechselte. Der FC Arsenal soll es nun erst im nächsten Jahr sein.

"Ich war bereits auf dem Sprung nach Monaco, aber ein Last-Minute-Angebot vom FC Arsenal hat mich nochmal zum Nachdenken gebracht", erklärte Sidibe Le Parisien.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Trotz Vertrag bis 2021 will er im nächsten Jahr auf die Insel: "Ich habe mich entschieden, in der Ligue 1 zu bleiben und es dann nächstes Jahr in der Premier League zu versuchen."

Ein Jahr Reifeprozess also nur in Monaco, ehe es dann doch zu den Gunners geht? "Ich hätte vielleicht 25 Spiele in dieser Saison gemacht. Außerdem wollten sie mich auch auf der linken Seite einsetzen, obwohl ich mich bereits als Rechtsverteidiger etabliert habe", dachte der 24-Jährige noch im Sommer 2016.

Djibril Sidibe im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung