Auf den Armenier sollte Mourinho laut Dietmar Hamann nicht verzichten

Hamann: Mkhitaryan kann Utd-Probleme lösen

Von SPOX
Samstag, 29.10.2016 | 10:41 Uhr
Advertisement
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
UEFA Europa League
Do19:00
Sturm Graz -
Fenerbahce
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Sa16:00
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Javor
Super Cup
Sa21:00
Monaco -
PSG
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
So15:00
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Super Liga
So19:00
Rad -
Crvena zvezda
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Mo20:45
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
Di18:30
St. Pauli -
Stoke
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
Ligue 2
Fr20:00
Lens -
Nimes
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
Sa16:45
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
So17:00
Angers -
Bordeaux
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Im Sommer wechselte Henrikh Mkhitaryan von Borussia Dortmund für 42 Millionen Euro Ablöse zu Manchester United. Er kam bisher allerdings nur zu vier Einsätzen in der Premier League und spielt seit dem schwachen Auftritt im Derby gegen Manchester City (1:2) Anfang September keine Rolle mehr bei Trainer Jose Mourinho. Der frühere Liverpool-Profi Dietmar Hamann sieht in Mkhitaryan allerdings die Lösung der Probleme der Red Devils.

In seinem letzten Jahr in Dortmund spielte Mkhitaryan eine beeindruckende Saison und kam auf 23 Tore und 32 Torvorlagen. Bei United leidet der Armenier allerdings unter großen Anpassungsschwierigkeiten, die Mourinho am Freitag auch bestätigte.

Erlebe die Premier League live und auf Abruf auf DAZN

Hamann sagte gegenüber Omnisport: "Es ist komisch. Ich habe ihn in Dortmund und in der Bundesliga gesehen, er hatte eine fantastische Saison letztes Jahr. Es war komisch, dass Mourinho ihn im Derby ausgewechselt hat."

Für den ehemaligen Premier-League-Profi ist Mkhitaryan in Zukunft allerdings ganz klar ein wichtiger Teil der Red Devils: "Wenn man in die Offensive schaut, gibt es ein paar Probleme im Team. Tore zu erzielen und Chancen zu erarbeiten, daran hapert es. Ich denke Mkhitaryan könnte der Spieler sein, der den Unterschied macht."

"Er ist jemand, der einen Arm um die Schulter braucht. Er scheint das bisher noch nicht von seinem Trainer bekommen zu haben, es wird also interessant zu sehen, wie es sich entwickelt", schloss Hamann.

Henrikh Mkhitaryan im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung