Ched Evans wurde bei der Berufung vom Vorwurf der Vergwaltigung freigesprochen

Inhaftierter Evans bei Berufung freigesprochen

SID
Freitag, 14.10.2016 | 16:20 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Der frühere walisische Nationalstürmer Ched Evans ist am Freitag in einem Wiederaufnahmeverfahren vor dem Crown Court in Cardiff vom Vorwurf der Vergewaltigung von einer Jury freigesprochen worden.

Evans war im April 2012 wegen der vermeintlichen Vergewaltigung einer 19-Jährigen zu fünf Jahren Haft verurteilt worden. Der Stürmer hatte die Vorwürfe stets bestritten und von einvernehmlichem Sex gesprochen.

Im April 2014 war Evans vorzeitig aus der Haft entlassen worden, erst im vergangenen Sommer hatte er aber beim Drittligisten FC Chesterfield einen neuen Vertrag erhalten.

Ched Evans im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung