Premier League: Berater von Yaya Toure legt gegen Pep Guardiola nach

Toure-Berater will Entschuldigung von Guardiola

Von SPOX
Dienstag, 20.09.2016 | 18:55 Uhr
Der Streit zwischen dem Berater von Toure und Pep Guradiola gehtg weiter
Advertisement
Premier League
Live
Swansea -
Man United
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Premier League
Stoke -
Arsenal
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Premier League
Manchester City -
Everton
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Premier League
Manchester United -
Leicester
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Premier League
Chelsea -
Everton
Premier League
Liverpool -
Arsenal

Der Streit zwischen Pep Guardiola und Dimitri Seluk geht in die nächste Runde. Ursprünglich schoss der Berater von Yaya Toure nach der Champions-League-Ausbootung seines Klienten bei Manchester City scharf in Richtung des Trainers, sprach von einer "Demütigung".

"Sollte City nicht die Champions League gewinnen, dann hat Pep Guardiola hoffentlich die Eier in der Hose, sich einzugestehen, dass es falsch war, einen großartigen Spieler wie Yaya nicht zu nominieren", erklärte er gegenüber Medien.

Nachdem der Spanier daraufhin angekündigt hat, Yaya Toure bekomme die Chance, wieder zu spielen, wenn sich Seluk bei Manchester City entschuldigt, war nun wieder der Toure-Berater an der Reihe und machte seinem Ärger bei Sky Sport News Luft.

"Guardiola gewinnt ein paar Spiele und denkt er ist der König", schimpfte Seluk los. "Wir leben hier in Europa und ich kann sagen was ich will, daran kann auch Guardiola nichts ändern. Für was soll ich mich also entschuldigen?"

Erlebe die Premier League Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Gleichzeitig bot er dem ehemaligen Coach von Barcelona und Bayern München einen Deal an. "Ok, ich werde mich bei Guardiola entschuldigen, wenn er sich bei Manuel Pellegrini für das entschuldigt, was er ihm angetan hat."

Und Seluk führte weiter aus: "Wenn man ein Gentleman ist, macht man sowas nicht. Pellegrini hat letztes Jahr einen neuen Vertrag unterschrieben und dann wurde er hinausgedrängt damit Guardiola kommen kann. Pellegrini war ein Gentleman."

Alles zu Manchester City

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung