Walcott: Hat sich "komplett verändert"

Von SPOX
Dienstag, 27.09.2016 | 17:26 Uhr
Walcott: Nach Schwierigkeiten letzte Saison "komplett verändert"
Advertisement
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Burnley -
Tottenham
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premier League
Liverpool -
Leicester
Premier League
Man Utd -
Southampton
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal

Stehaufmännchen Theo Walcott hat sich in der neuen Spielzeit wieder zurück in die Startelf des FC Arsenal gekämpft. Nachdem er letzte Saison viele Schwierigkeiten hatte, habe er sich "komplett verändert", erklärte der Angreifer.

Im Premier-League-Eröffnungsspiel gegen Liverpool (3:4) stand der Engländer das erste Mal seit Februar 2016 in der Startaufstellung der Gunners, traf direkt und konnte die Position in der Startaufstellung behaupten. Während des prestigeträchtigen 3:0-Derbysiegs gegen Chelsea absolvierte der Flügelstürmer am Wochenende dann seinen 350. Einsatz für Arsenal.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Vor dem Spiel am Mittwoch (20.45 Uhr im LIVETICKER) gegen Basel in der Champions League ist der 27-Jährige froh, seine Probleme der letzten Saison hinter sich gelassen zu haben: "Es war schwierig am Ende der Saison. Ich habe damals nicht viele Möglichkeiten bekommen. Ich habe mit vielen Leuten gesprochen und etwas in meinem Spiel neu geweckt. Jetzt bin ich komplett verändert."

In Zukunft will sich Walcott wieder mehr auf sich konzentrieren. Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel sagte er: "Ich will einfach besser und besser werden. Vielleicht habe ich früher mehr über andere nachgedacht als über mich und ich glaube, dass ich jetzt die Balance finde."

Mit dem Selbstvertrauen von drei Saisontoren im Rücken ist der Angreifer weiter zuversichtlich: "Es gibt immer Höhen und Tiefen, aber es geht nur um den Moment und jetzt läuft es gut."

Theo Walcott im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung