Ranieri: "Hier gibt es keine Hierarchie"

Von SPOX
Samstag, 10.09.2016 | 13:52 Uhr
Claudio Ranieri hat sieben neue Spieler geholt
Advertisement
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Claudio Ranieri warnte seine Spieler davor sich nicht zu sicher zu fühlen. Die letzte Saison sei keine Garantie auf einen festen Platz im Kader für diese Spielzeit. Im Sommer verpflichtete Leicester sieben neue Spieler.

Insgesamt gab der englische Meister 65 Mio. Pfund für neue Akteure aus. Darunter auch Rekordverpflichtung Islam Slimani von Sporting. Doch laut Ranieri ist nicht mal dieser immun gegen eine mögliche Degradierung bei schwacher Leistung.

"Jeder unterzeichnete einen neuen Vertrag. Die Spieler wissen ganz genau, dass sie spielen oder nicht spielen können. Das ist Fußball auf dem höchsten Level. Hier gibt es natürlich keine Hierarchie . Keiner darf sich seines Platzes im Kader sicher sein."

Der Italiener gab gegenüber dem Guardian zu, den Kader im Laufe der Saison aufgrund der doppelten Belastung mit der Champions-League mehrmals umstellen zu müssen. Das Spiel am Samstag gegen Liverpool (18.30 Uhr live auf DAZN und im LIVETICKER) ist das erste von sieben Spielen in 22 Tagen für die Truppe um Jamie Vardy und Co.

Alles zu Leicester City

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung