Pep Guardiola äußert sich zur Kritik von Dimitri Seluk

Guardiola: "Verein wird das nicht akzeptieren"

Von SPOX
Samstag, 24.09.2016 | 14:40 Uhr
Guardiola über Seluk-Kritik: "Verein wird das nicht akzeptieren"
Advertisement
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Premier League
Manchester United -
Leicester
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Premier League
Chelsea -
Everton
Premier League
Liverpool -
Arsenal

Pep Guardiola hat postwendend auf die erneuten Anfeindungen durch den Berater von Yaya Toure reagiert und klargestellt, dass er das nicht tolerieren werde. Dimitri Seluk hatte dem Trainer von Manchester City vorgeworfen, seine Spieler "wie Hunde" zu behandeln.

"Der Verein kann nicht akzeptieren, wenn ein Berater über die Medien die Entscheidungen des Klubs kommentiert. Nein, der Verein wird das nicht akzeptieren. Die Spieler wissen das. Die Berater, die Ehefrauen, die Väter, die Söhne - wenn sie in schlechter Weise über den Klub sprechen, dann werden die Spieler nicht mehr Teil des Teams sein", stellte der City-Coach auf einer Pressekonferenz klar.

Erlebe die Premier League Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Seluk bezog sich mit seinen Aussagen nicht nur auf seinen Klienten Yaya Toure, sondern auch auf Joe Hart, der inzwischen leihweise zum FC Turin gewechselt ist. "Glauben Sie mir, ich treffe die Entscheidungen nicht, um meine Autorität unter Beweis zu stellen. Vergessen Sie das. Die schwerste Entscheidung war die mit Joe Hart. Ich weiß, was Joe für diesen Klub bedeutet", erklärte Guardiola.

Die Fehde zwischen dem Ex-Bayern-Trainer und dem Toure-Berater ist eskaliert, nachdem der Spanier den ivorischen Mittelfeldspieler nicht für seinen Champions-League-Kader gemeldet hatte. Nach der aktuellen Schlammschlacht wird der Afrikaner wohl keine Zukunft bei City haben.

Alles zu Manchester City

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung