Zlatan: "Rashford wird alles erobern"

SID
Sonntag, 11.09.2016 | 20:27 Uhr
Zlatan Ibrahimovic lobt Marcus Rashford in den höchsten Tönen
Advertisement
Premier League
Live
Swansea -
Liverpool
League Cup
Bristol City -
Man City
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Premier League
Tottenham -
Man United
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Premier League
Burnley -
Man City
Premier League
Arsenal -
Everton
Premier League
Man United -
Huddersfield
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Premier League
Liverpool -
Tottenham

Zlatan Ibrahimovic hat seinen jungen Sturmkollegen Marcus Rashford in den höchsten Tönen gelobt und ihm eine goldene Zukunft vorausgesagt. "Mit der Zeit wird er alles erobern. Es geht darum, Geduld zu haben", sagte der Schwede gegenüber MUTV, dem vereinseigenen TV-Sender.

"Es ist nicht so, dass er schon heute die Welt erobern muss. Der Klub weiß das, der Coach weiß das und das Team weiß das. Was die Welt jetzt sieht, kennen wir schon, weil wir es jeden Tag mitbekommen", trat Ibra trotz des großen Potenzials auf die Euphoriebremse. "Es gibt keinen Grund, ihn vorschnell zu pushen und ihn unter großen Druck zu setzen - das könnte den gegenteiligen Effekt haben."

Erlebe die Premier League Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Zuerst einmal ist er 18, er ist sehr jung. Ich denke, der Weg, mit so einem Spieler umzugehen, ist sich daran zu erinnern, dass er viel Zeit hat", bekräftigte er, dass man Rashford Zeit lassen müsse.

Rashford hatte in der vergangenen Saison gegen Arsenal mit einem Doppelpack und einer Vorlage sein Traumdebüt gegeben. In dieser Spielzeit steht er bei einem Tor und zwei Einsätzen.

Marcus Rashford im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung