Premier League: Guardiola will, dass Ibrahimovic Probleme mit ihm persönlich klärt

Pep Guardiola enttäuscht von Ibrahimovic

Von SPOX
Samstag, 10.09.2016 | 12:13 Uhr
Pep Guardiola erklärte, er sei mit Ibrahimovic offen umgegangen
Advertisement
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Premier League
Manchester United -
Leicester
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Everton
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Premier League
Tottenham -
Burnley
Premier League
West Brom -
Stoke (Delayed)

Pep Guardiola ist offensichtlich enttäuscht von Zlatan Ibrahimovics Verhalten. Der Katalane kreidet dem Schweden an sein Buch benutzt zu haben, um seinem Ärger Luft zu machen. Guardiola hingegen habe mit Ibra immer das persönliche Gespräch gesucht.

"Ibrahimovic hat sein Buch benutzt, um seine Sichtweise zu erklären. Er hatte Einiges zu sagen", erklärte Guardiola dem Guardian. Der Spanier selbst hingegen sei immer direkt gewesen: "Was ich ihm auch immer gesagt habe, habe ich Ibra ins Gesicht gesagt. Ich habe nie den Weg über die Medien gesucht."

Auf die Fähigkeiten des Schweden angesprochen findet der Trainer von Machester City vor dem Derby gegen Manchester United (Sa., 13.30 Uhr live auf DAZN und im LIVETICKER) allerdings lobende Worte: "Ich habe viel Respekt vor Zlatan und was er im Fußball und in seiner Karriere erreicht hat. Er hatte immer einen großen Anteil an all den Erfolgen, die seine Teams erreicht haben. Er ist ein unglaubliches Talent."

Beide haben eine gemeinsame Geschichte. Guardiola trainierte Ibrahimovic beim FC Barcelona, setzte den Schweden nach nur einer Spielzeit wieder vor die Tür. Eine Entscheidung die Ibra bis heute verstimmt.

Zlatan Ibrahimovic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung