Lucas Piazon äußert sich kritisch zum Leihmodell des FC Chelsea

Chelsea: Piazon hat genug von der Leihe

Von SPOX
Dienstag, 06.09.2016 | 09:40 Uhr
Beim FC Reading war Lucas Piazon auch schon
Advertisement
Premier League
West Ham -
Brighton
Premier League
Chelsea – Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Premier League
Southampton -
West Brom
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Everton -
Arsenal
Premier League
Tottenham -
Liverpool
Premier League
Man Utd -
Tottenham
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Southampton
Premier League
Leicester -
Everton
Premier League
Burnley -
Newcastle

In neun Ländern hat der FC Chelsea 38 Spieler für die Saison 2016/2017 ausgeliehen. Einer davon ist Lucas Piazon. Der Ex-Frankfurter ist derzeit beim FC Fulham, sein fünfter Klub im fünften Jahr als Chelsea-Spieler. Doch davon hat er langsam aber sicher genug.

FC Malaga, Vitesse Arnheim, Eintracht Frankfurt, FC Reading, jetzt FC Fulham: Trotz seines jungen Alters kann sich die Vita von Piazon schon sehen lassen. Seit dem Winter der Saison 2012/2013 steht der 22-Jährige beim FC Chelsea unter Vertrag. Seitdem wurde er Jahr für Jahr an die aufgezählten Klubs ausgeliehen.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Es macht keinen Sinn, sich ständig ausleihen zu lassen. Meinen Erfahrungen nach tut es den Spielern nicht gut. Jedes Jahr an einem anderen Ort zu sein, ist nicht das richtige für einen 22-Jährigen", sagte Piazon jetzt der Daily Mail. Der Brasilianer will endlich ein Zuhause finden: "Ich muss endlich einen Klub finden, den ich als meine Heimat bezeichnen kann. Es wird Zeit, dass ich mal irgendwo länger bleibe als ein Jahr."

Denn auch sportlich ist die Herausforderung bei jedem neuen Klub groß: "Es ist schwer, einen Platz im Team zu finden. Sie haben alle ihre eigenen Spieler. Du kannst nur immer wieder dein Bestes geben."

"Will länger als ein Jahr bleiben"

Piazon führt seine Gedanken weiter aus, indem er sein Gastspiel bei Eintracht Frankfurt, wo er 2014/2015 spielte, aufgreift: "In Deutschland musst du in jedem Spiel 12 Kilometer rennen. Nach dem ersten Spiel lag ich wie tot auf dem Rasen. Ich habe gemerkt, dass es Zeit braucht, um sich anzupassen. Und vielleicht hätte ich nach zwei oder drei Jahren in Deutschland einen größeren Einfluss gehabt."

Stattdessen ging es aber nach einem Jahr wieder zurück zu den Blues und von dort aus in die Championship, wo er jetzt sein zweites Jahr verbringt. "Natürlich will ich es immer noch bei Chelsea schaffen. Ich bin nach Europa gekommen, um für Chelsea zu spielen", so der U23-Nationalspieler.

Sollte ihm dieser Wunsch allerdings verwehrt bleiben, will sich Piazon, dessen Vertrag bei Chelsea noch bis 2018 läuft, endlich langfristig irgendwo festbeißen: "Ich will irgendwo länger als ein Jahr bleiben. Und nicht bei irgendeinem Klub feststecken."

Alles zum FC Chelsea

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung