FC Liverpool: Sir Alex Ferguson lobt die Arbeit von Jürgen Klopp

Ferguson: Klopp und Reds "passt einfach"

Von SPOX
Mittwoch, 14.09.2016 | 14:28 Uhr
Sir Alex Ferguson monierte die Taktik des FC Liverpool gegen Sevilla
Advertisement
Premier League
West Ham -
Brighton
Premier League
Chelsea -
Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Premier League
Southampton -
West Bromwich
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Everton -
Arsenal
Premier League
Tottenham -
Liverpool
Premier League
Man United -
Tottenham
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Southampton
Premier League
Leicester -
Everton
Premier League
Burnley -
Newcastle

Sir Alex Ferguson hat Jürgen Klopp für seine bisherige Arbeit beim FC Liverpool gelobt und glaubt, dass die Kombination von Verein und Trainer perfekt zusammen passen. Abzüge gibt es allerdings für das verlorene Europa-League-Finale gegen den FC Sevilla (1:3).

"Er hat die Fans für sich gewonnen", sagte Ferguson bei der Vorstellung des UEFA-Reports zur letzten Europa-League-Saison. Das musste vor allem Borussia Dortmund erfahren, als der BVB an der Anfield Road nach das Spiel 3:1-Führung noch mit 3:4 verlor und ausschied.

"Die Fans unterstützen Klopp, weil er diesen Enthusiasmus an der Seitenlinie zeigt, mit all seiner Energie und seiner Persönlichkeit, wenn er dort umherspringt. Ich denke, diese Kombination passt einfach", sagte Ferguson.

Die Taktik, auf die Klopp im Finale im St. Jakob Park in Basel setzte, war jedoch nicht erfolgreich. Zwar sei Sevilla in der ersten Halbzeit "mit der aggressiven Gangart und der Entschlossenheit Liverpools überhaupt nicht klar gekommen."

Allerdings war in der zweiten Halbzeit dann die Luft raus: "Sie sind überhaupt nicht mehr an den Ball gekommen. Die Räume im Mittelfeld wurden immer größer. Ich hatte auch nie ein Team, dass dieses Pressing eine ganze Saison hätte durchhalten können."

Alles zum FC Liverpool

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung