Jose Mourinho schiebt Louis Van Gaal die Schuld in die Schuhe

Mourinho: Van Gaal Schuld an Niederlagen

Von SPOX
Mittwoch, 21.09.2016 | 14:44 Uhr
Mourinho: Van Gaal Schuld an Niederlagen
Advertisement
Premier League
West Ham -
Brighton
Premier League
Chelsea -
Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Premier League
Southampton -
West Bromwich
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Everton -
Arsenal
Premier League
Tottenham -
Liverpool
Premier League
Man United -
Tottenham
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Southampton
Premier League
Leicester -
Everton
Premier League
Burnley -
Newcastle

1:2 im Manchester-Derby, 0:1 in Rotterdam und 1:3 beim FC Watford. Manchester United ist schon kurz nach dem Saisonstart in der ersten Krise. Für Jose Mourinho liegt zumindest eine Teilschuld bei seinem Vorgänger auf der Trainerbank der Red Devils.

"Meine Mannschaften sind ganz anders als die von Louis van Gaal, und es ist schwierig, die Abläufe zu ändern. Es wäre für mich einfacher, 20 neue Spieler zu haben und von null anzufangen. Zwei Jahre lang hatten sie einige Regeln, die eindeutig nicht meine sind", sagte Mourinho vor dem Saisonstart. Diese Prognose scheint sich nun zu bewahrheiten.

Wie der Mirror aus dem Umfeld des Portugiesen erfahren haben will, gibt er van Gaal an der aktuellen Niederlage mindestens eine Teilschuld. Er leide unter der Arbeit des Niederländers und den Folgen aus der zweijährigen van-Gaal-Ära.

Mourinho soll sich darüber beklagen, dass die Spieler nach den strengen Vorgaben des Tulpen-Generals das eigenständige Denken aufgegeben hätten. Sie seien nur noch mit strengen Vorgaben in der Lage, ihr Potenzial abzurufen.

Vor allem die Außenverteidiger stellen hier das Problem dar. Während LvG vor allem auf Sicherheit bedacht war, ist Mourinho ein Verfechter von Flankenläufen und höherem Risiko.

Spieler geschockt von Mou

Dass Mourinho auch mit Kritik an den Leistungen seiner Akteure nicht gerade spärlich umgeht, ist bekannt. Nach der Derby-Pleite gegen Manchester City bekamen Henrikh Mkhitaryan und Jesse Lingard ihr Fett weg, am Sonntag in Watford Luke Shaw.

Auf diese oft harsche Kritik sollen die Spieler laut Telegraph "geschockt" reagiert haben. Für den Guardian ist das gar Grund genug anzuzweifeln, ob Mourinho der Aufgabe beim Rekordmeister gewachsen sei.

Sicher ist nur, dass Mourinho möglichst schnell liefern muss, um so sein gutes Verhältnis zur Vereinsführung zu wahren. Die nächste Chance hat er bereits heute Abend im League Cup gegen Northampton Town (20.45 Uhr live auf DAZN).

Alles zu Manchester United

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung