Eddie Howe will es mit Jack Wilshere langsam angehen lassen

Howe hat ein besonderes Auge auf Wilshere

Von SPOX
Freitag, 09.09.2016 | 10:43 Uhr
Der Sieg über Watford war vorerst das letzte Arsenal-Spiel für Wilshere
Advertisement
Premier League
Leicester -
West Bromwich
Premier League
West Ham -
Brighton
Premier League
Chelsea – Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Premier League
Southampton -
West Brom
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Everton -
Arsenal
Premier League
Tottenham -
Liverpool
Premier League
Man Utd -
Tottenham
Premier League
Arsenal v
Swansea
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
Stoke
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham
Premier League
Brighton -
Southampton
Premier League
Leicester -
Everton

Der Transfer von Jack Wilshere vom FC Arsenal nach Bournemouth war eine der großen Überraschungen am Deadline Day der letzten Transferphase. Der 24-Jährige, einst als größtes Talent Englands gehandelt, wechselte auf Leihbasis bis zum Ende der Saison zum Team von Trainer Eddie Howe.

Der noch junge Mittelfeldspieler wurde in den letzten Jahren von vielen, teils schweren, Verletzungen geplagt und hat sich zuletzt von einer Knieverletzung erholt. Nun befindet er sich noch im Aufbautraining. Sein neuer Coach legt im Gespräch mit der BBC den Fokus deswegen erst einmal auf die vollständige Genesung des Neuzugangs: "Er hat nicht das gesamte Training absolviert. Wir mussten seine Trainingszeit beaufsichtigen. Wir wollen garantieren, dass die Balance zwischen Belastung und dem Sicherstellen, dass er nicht zusammenbricht, stimmt."

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

In der letzten Premier League-Saison konnte der 34-fache englische Nationalspieler nur dreimal auf dem Platz stehen. Seine letzte verletzungsfreie Saison erlebte er in den Jahren 2010 und 2011. Im Training hat Howe, der Bournemouth aus der vierten Liga bis in die Premier League führte, einen besonderen Fokus auf anfällige Spieler wie Wilshere: "Es gibt Spieler, um die wir uns kümmern müssen, die schwere Verletzungen in ihrer Karriere hatten."

Trotz der häufigen Verletzungen des Engländers ist er gespannt: "Ich freue mich darauf, ihn im Bournemouth-Trikot zu sehen."

Zumindest für eine Saison besteht die Möglichkeit einen gesunden Jack Wilshere auf dem Platz für Bournemouth spielen zu sehen. Ein Arrangement nach der Ausleihe ist eher unwahrscheinlich, da sich Wilshere gemäß Sun bereits in Gesprächen über eine Verlängerung seines Vertrages bei Arsenal befindet.

Alles zum AFC Bournemouth

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung