Fabregas über Real: "Vielleicht, vielleicht nicht"

Von SPOX
Freitag, 23.09.2016 | 22:21 Uhr
Cesc Fabregas traf zuletzt doppelt im Pokal
Advertisement
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Burnley -
Tottenham
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City

Für Cesc Fabregas läuft es im Moment beim FC Chelsea nicht rund. Der Spanier kommt unter dem neuen Trainer Antonio Conte nicht oft zum Zug. Bisher kam er in der Premier League nur auf drei Kurzeinsätze.

Bereits während des Transferfensters kamen Gerüchte über einen möglichen Abgang des Nationalspielers auf. Real Madrid, Juventus Turin und der AC Mailand waren als Abnehmer im Gespräch. Der Vertrag des 29-Jährigen läuft noch bis 2019.

Erlebe die Premier League live und auf Abruf auf DAZN

"Vielleicht hat mich Real Madrid angerufen, vielleicht auch nicht. Aber ich habe nicht eine Sekunde daran gedacht, Chelsea zu verlassen. Ich bin es leid zu lesen, dass ich mich anderen Vereinen anbieten würde. Ich bin hier bei Chelsea und ich werde dafür kämpfen, zu spielen", erklärte Fabregas gegenüber Cadena Cope.

Zufrieden mit seiner Rolle bei den Blues ist er aber nicht: "Das ist neu und schwierig für mich. Noch nie habe ich so viele Spiele nicht gespielt. Aber ich habe mit Conte gesprochen. Er ist streng und sagt die Dinge sehr klar."

Cesc Fabregas im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung