Wenger verzichtet auf Kommentar zu Mourinho

Von SPOX
Freitag, 23.09.2016 | 12:32 Uhr
Wenger verzichtet auf Kommentar zu Mourinho-Zitat
Advertisement
Premier League
Live
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Burnley -
Tottenham
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City

Auf der Pressekonferenz vor dem London-Derby zwischen Arsenal und Chelsea (Samstag ab 18.30 Uhr live auf DAZN und im LIVETICKER) hat es Arsene Wenger abgelehnt, ein Kommentar zum kürzlich veröffentlichten Mourinho-Zitat abzugeben.

Die englische Zeitschrift Daily Mail veröffentlichte bereits vor dem Erscheinen des Buches "Jose Mourinho: Up Close and Personal" einen Auszug aus dem Buch über den Portugiesen. Darin zitiert der Autor eine Aussage des damaligen Chelsea-Trainers über seinen Trainer-Kollegen Arsene Wenger: "Eines Tages werde ich Wenger außerhalb des Platzes treffen und sein Gesicht zertrümmern."

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Wenger verzichtete darauf, einen Kommentar dazu abzugeben: "Ich habe das Buch nicht gelesen und werde das Buch sicherlich auch nicht lesen. Ich kann da nichts zu sagen." Gewohnt ruhig kommentierte er aber das Verhältnis zum Portugiesen: "Ich habe kein Problem mit irgendwem. Ich respektiere jeden in unserem Spiel und ich möchte einfach nicht viel über andere Teams reden."

Den Fokus wollte der Franzose auf das Top-Spiel am Samstag legen: "Es hat nichts mit unserem Spiel morgen zu tun. Ich konzentriere mich darauf, meinen Job zu machen und jeden anderen zu respektieren."

Alles zum FC Chelsea

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung