Bournemouth-Boss Mostyn will Eddie Howe halten

Howe geht nirgendwohin - noch nicht

Von SPOX
Donnerstag, 08.09.2016 | 11:16 Uhr
Soll Eddie Howe Arsene Wenger beerben?
Advertisement
Premier League
Swansea -
Man United
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Premier League
Stoke -
Arsenal
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Premier League
Manchester City -
Everton
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Premier League
Manchester United -
Leicester
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Everton
Premier League
Liverpool -
Arsenal

Der FC Arsenal ohne Arsene Wenger? Mit diesem, nicht nur für Anhänger der Gunners schwer vorstellbaren Szenario haben sich die Verantwortlichen im Emirates Stadium in diesem Sommer auseinandergesetzt. Als möglichen Nachfolger für den Elsässer ab der Saison 2017/18 fasste man dort Eddie Howe vom FC Bournemouth ins Auge. Doch dieser darf seinen Klub nicht verlassen.

Der Verbleib Wengers, der seit 21 Jahren die Geschicke bei den Londonern leitet, über die laufende Saison hinaus ist nach wie vor ungeklärt.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Zuletzt erklärte der 66-Jährige, seine Entscheidung auch vom Abschneiden in dieser Saison abhängig zu machen. Wie Starsport im Juli berichtete, befasste man sich aus diesem Grund bei Arsenal mit der Personalie Howe.

Dieser hatte Bournemouth in den letzten Jahren aus der vierten englischen Liga in die Premier League geführt und in der vergangenen Spielzeit mit den Cherries den Klassenerhalt geschafft.

Doch Bournemouth-Boss Jeff Mostyn denkt gar nicht daran, seinen Erfolgstrainer gen London ziehen zu lassen. "Er (Howe, Anm. d. Red.) will sicherstellen, dass er, falls und wenn er geht, eine Mannschaft zurücklässt, die sich in der Premier League etabliert hat und nicht ein Team, das jedes Jahr erneut um diese Position kämpfen muss", so der Klub-Chef gegenüber dem Daily Star.

Zudem ist Howe mit dem Klub ähnlich fest verbunden, wie es Wenger mit Arsenal ist. "Eddie ist durch und durch ein Junge aus Bournemouth. Er ist seit seinem zehnten Lebensjahr im Verein", bekräftigte Mostyn, dessen finanzielle Unterstützung nicht ganz unerheblich für den Erfolg der letzten Jahre war.

Geschmeichelt fühle man sich ob des Interesses aus der Hauptstadt aber dennoch: "Wir haben einen sehr talentierten Mann und jedes Talent, egal in welchem Bereich, ist begehrt. Wir verstehen das durchaus als Kompliment", so Mostyn.

Eddie Howe im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung