Der FC Everton unterhält sich mit dem FC Porto über Yacine Brahimi

Medien: Everton nimmt Brahimi-Gespräche auf

Von SPOX
Montag, 22.08.2016 | 16:34 Uhr
Yacine Brahimi hat mit guten Leistungen im internationalem Geschäft das Interesse des FC Everton geweckt
Advertisement
Premier League
Swansea -
Man United
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Premier League
Stoke -
Arsenal
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Premier League
Manchester City -
Everton
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Premier League
Manchester United -
Leicester
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Everton
Premier League
Liverpool -
Arsenal

Auf der Suche nach einem weiteren Offensiv-Akteur ist offenbar Yacine Brahimi vom FC Porto in den Fokus des FC Everton gerückt. Während die Vereine in ihren Gesprächen laut skysports.com bereits gute Fortschritte erzielen konnten, könnte der Spieler einem Wechsel indes im Weg stehen.

Der Algerier, der in diesem Sommer bereits ein finanziell verlockendes Angebot aus China ausschlug, kann sich laut Informationen des Portals noch nicht mit einem Wechsel in den Goodison Park anfreunden und würde sich lieber einem englischen Klub anschließen, der auch in der Champions League vertreten ist.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir Deinen Gratismonat

Everton startete in diesem Sommer unter seinen neuen Besitzern eine Transferoffensive und verpflichtete mit Maarten Stekelenburg (FC Fulham), Yannick Bolasie (Crystal Palace), Idrissa Gueye (Aston Villa) und Ashley Williams (Swansea City) vier namhafte Spieler. Zudem berichtet Sky, dass Torhüter Joe Hart (Manchester City) und Lamine Kone (AFC Sunderland) auf dem Einkaufszettel der Toffees stehen. Auch ein Verbleib von Romelu Lukaku scheint nach dessen Bekenntnis zum Klub wieder wahrscheinlicher.

Brahimi, der 2014 für 6,5 Millionen Euro zu Porto wechselte, konnte in 77 Spielen für die Portugiesen 21 Treffer erzielen. Jüngst berücksichtigte ihn Trainer Nuno Espirito Santo allerdings weder für die Champions-League-Qualifikation gegen den AS Rom noch für die Meisterschaftsspiele gegen Rio Ave und Estoril.

Yacine Brahimi im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung