Premier League: Mino Raiola klopft bei Everton wegen Mario Balotelli an

Balotelli wird Everton angeboten

Von SPOX
Mittwoch, 24.08.2016 | 10:58 Uhr
Mario Balotelli spielt in den Planungen des FC Liverpool keine Rolle mehr
Advertisement
Premier League
Swansea -
Man United
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Premier League
Stoke -
Arsenal
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Premier League
Manchester City -
Everton
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Premier League
Manchester United -
Leicester
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Everton
Premier League
Liverpool -
Arsenal

Das Ende der Transferperiode rückt in sichtbare Nähe, zudem sind in der Premier League schon zwei Spieltage gelaufen. Trotzdem hat Mario Balotelli immer noch keinen neuen Verein gefunden. Berater Mino Raiola sucht mit Eifer nach einem Abnehmer für den Stürmer, der beim FC Liverpool keine Zukunft mehr hat.

Nun soll dem FC Everton die Möglichkeit geboten worden sein, den ehemaligen italienischen Nationalspieler zu verpflichten. Das berichtet der italienische Journalist Alfredo Pedulla auf seiner Homepage.

Erlebe die Premier League live und auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Sollten die Toffees zugreifen, wäre Balotelli der erste Spieler seit Gary Ablett, der 1992 direkt von der Anfield Road zum Stadt-Rivalen und Nachbarn an der Merseyside wechseln würde. Da Balotelli aber seit seiner Ankunft bei den Reds eine untergeordnete Rolle spielt, sollte die ganz große Brisanz bei einem Transfer ausbleiben.

Everton ist nicht der erste Verein, bei dem Raiola in Balotellis Namen anklopft. Am Dienstag berichtete Giovanni Carnevali, seines Zeichens Geschäftsführer beim itlaienischen Erstligisten Sassuolo Calcio, gegenüber RaiSport: "Mino Raiola hat uns Balotelli angeboten, aber wir haben abgelehnt."

Mario Balotelli im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung