Sakho lehnt Angebote ab

Von SPOX
Dienstag, 30.08.2016 | 16:38 Uhr
Mamadou Sakho musste die USA-Reise vorzeitig verlassen
Advertisement
Premier League
Huddersfield -
Chelsea
Premier League
Crystal Palace -
Watford (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Stoke (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Arsenal
Premier League
Liverpool -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Everton (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Man United -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Man City (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)

Mamadou Sakho hat in dieser Saison keine Aussicht auf Spielzeit beim FC Liverpool. Deswegen wurde dem Franzosen mitgeteilt, dass er sich einen neuen Verein suchen soll. Bestenfalls als Leihe. Doch statt innerhalb der Premier League zu wechseln, schlug Sakho offenbar zwei Angebote aus.

Offenbar sollen sowohl Stoke City als auch West Bromwich Albion an Sakho interessiert gewesen sein. West Brom soll sogar bereit gewesen sein, umgerechnet knapp 23,5 Millionen Euro zu bezahlen. Das berichtet die Daily Mail. Die Reds überwiesen vor drei Jahren ihrerseits 19 Millionen Euro an Paris St.-Germain.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Doch weder Stoke noch West Brom scheint Sakho gereizt zu haben. Dabei ist seine sportliche Zukunft unter Jürgen Klopp klar definiert: Der deutsche Übungsleiter plant mit Dejan Lovren und Joel Matip als Innenverteidiger, dahinter kam Ragnar Klavan vom FC Augsburg als Back-Up. Zudem kehrt der Langzeitverletzte Joe Gomez bald zurück auf dem Platz.

Nachdem Sakho die USA-Reise der Reds wegen mehrerer Undiszipliniertheiten vorzeitig verlassen musste, steht der 26-Jährige auf dem Abstellgleis.

Mamadou Sakho im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung