Williams-Wechsel: Enttäuschung bei Sigurdsson

Von SPOX
Freitag, 12.08.2016 | 17:30 Uhr
Gylfi Sigurdsson ist traurig über den Abgang seines Kapitäns Ashley Williams
Advertisement
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Burnley -
Tottenham
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premier League
Liverpool -
Leicester
Premier League
Man Utd -
Southampton

Gylfi Sigurdsson von Swansea City zeigt sich enttäuscht über den Vereinswechsel von Ashley Williams, aber kritisiert diesen nicht für seinen Transfer zu Everton.

"Natürlich ist man enttäuscht, wenn ein Spieler wie Williams wechselt", sagte der isländische Nationalspieler gegenüber Sky Sports. "Er ist unser Mannschaftskapitän, aber nicht nur das. Er ist ein großartiger Kerl, ein großer Charakter in der Kabine und auch ein guter Freund."

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Die Abwesenheit des ehemaligen Swansea-Kapitäns bedauert Sigurdsson, aber dennoch gebe es kein böses Blut zwischen den beiden. "Er war für acht Jahre im Verein, daher kann man ihm nicht vorwerfen, etwas Neues ausprobieren zu wollen, bevor er seine Karriere beendet."

Nach acht Jahren in Südwales verließ Williams das Liberty Stadium am Mittwoch für eine Ablösesumme in Höhe von umgerechnet 14 Millionen Euro. Swansea startet am Samstag mit einem Auswärtsspiel bei Burnley in die neue Saison.

Gylfi Sigurdsson im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung