Arsenal: Gabriel Paulista vergrößert Verletzungssorgen von Arsene Wenger

Arsenal gehen die Innenverteidiger aus

Von SPOX
Montag, 08.08.2016 | 08:39 Uhr
Gabriel Paulista wird den Saisonauftakt wohl verpassen
Advertisement
Premier League
Swansea -
Man United
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Premier League
Stoke -
Arsenal
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Premier League
Manchester City -
Everton
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Premier League
Manchester United -
Leicester
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Everton
Premier League
Liverpool -
Arsenal

Arsene Wenger und die Saisonvorbereitung mit dem FC Arsenal werden auch 2016 keine Freunde. Wieder kämpft der Franzose mit zahlreichen Verletzungen, Gabriel Paulista macht die Sorgenfalten noch tiefer.

Arsene Wenger sah gar nicht glücklich aus nach dem knappen 3:2-Sieg über Manchester City. Eine Woche vor Saisonstart gehen dem FC Arsenal die Innenverteidiger aus, nachdem Gabriel Paulista nach einem Foul wohl ebenfalls den Auftakt verpassen wird.

"Es wird ganz eng", musste Wenger ob der Verletzungskrise zugeben. Für das erste Saisonspiel fehlt schon Per Mertesacker, der wohl bis Dezember mit einer Knieverletzung ausfällt. Dazu steigt Laurent Koscielny erst in dieser Woche ins Training ein.

Neuzugang für die Verteidigung?

Die Hoffnungen ruhen damit auf Neuzugang Rob Holding und Calum Chambers. Auch U23-Mann Krystian Bielik, der weite Teile der Vorbereitung überzeugte, könnte somit zum Thema werden.

Verfolge Arsenal und die Premier League ab Sommer live auf DAZN

Doch Wenger hat noch Hoffnung: "Hoffen wir einfach auf gute Nachrichten von Gabriel. Mertesacker fehlt, Koscielny ist nicht bereit." Weitere Erkenntnisse sollen Tests im Laufe des Montags bringen: "Der Knöchel ist verstaucht. Wir müssen jetzt sehen, wie schwer die Bänder verletzt sind."

Ein Neuzugang könnte ebenfalls helfen, doch der Markt ist überhitzt und die Zeit knapp. "Ich habe oft gesagt, dass wir noch suchen. Aber es ist nicht leicht für uns. Hoffen wir einfach auf gute Nachrichten", so Wenger.

Gabriel Paulista im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung