Joe Allen kritisiert nach Wechsel Verhalten des FC Liverpool

Allen zum LFC: "Kommunikation war nicht gut"

Von SPOX
Freitag, 19.08.2016 | 09:29 Uhr
Joe Allens Dienste wurden beim FC Liverpool nicht mehr benötigt
Advertisement
Premier League
Swansea -
Man United
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Premier League
Stoke -
Arsenal
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Premier League
Manchester City -
Everton
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Premier League
Manchester United -
Leicester
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Premier League
Chelsea -
Everton
Premier League
Liverpool -
Arsenal

Mittelfeldspieler Joe Allen wechselte in diesem Sommer vom FC Liverpool zu Stoke City. Von seinem eigenen Transfer erfuhr er nach eigenen Angaben im Urlaub auf Ibiza, als er eine Glückwunsch-Nachricht von einem Freund erhielt.

"Ich bekam eine Nachricht von einem Freund, der mir zum Wechsel gratulierte. Ich wusste zu dieser Zeit gar nicht, dass es passieren würde", erzählte er dem Telegraph. Für rund 15,5 Millionen Euro Ablöse heuerte er bei Stoke an, unter Jürgen Klopp spielte er bei den Reds nur noch eine Nebenrolle.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Dass er die Neuigkeiten bezüglich des Wechsel schließlich aber durch die Medien und über eine dritte Person erfuhr, missfällt ihm: "Wenn ich ehrlich bin: Aus der Presse zu erfahren, dass der Klub ein Angebot angenommen hat, ist nicht der beste Weg."

Dennoch nimmt er das seinem Ex-Verein nicht übel: "Die Kommunikation war nicht gut. Aber als Liverpool das Angebot annahm, wusste ich, was der Plan für mich ist. Es war ein wenig seltsam, aber so ist es eben manchmal."

Joe Allen im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung