Arsenal pokert um Mustafi

Von SPOX
Dienstag, 02.08.2016 | 16:13 Uhr
Shkodran Mustafi hat bereits 12 Länderspiele für das DFB-Team absolviert
Advertisement
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Burnley -
Tottenham
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premier League
Liverpool -
Leicester
Premier League
Man Utd -
Southampton

Der FC Arsenal bemüht sich um Shkodran Mustafi, ist beim FC Valencia mit einem ersten Angebot aber auf taube Ohren gestoßen. Die halten zwar nicht bedingungslos an dem Nationalspieler fest, wollen aber angemessen entschädigt werden.

Deswegen reichten die 18 Millionen Euro, die Arsenal laut Plaza Deportiva geboten hat, nicht aus. Die Ablöseforderung soll stattdessen zwischen 25 und 30 Millionen Euro liegen. Mit Hilfe dieser Einnahme will Valencia auch im Rahmen des Financial Fair Play wirtschaften. Am liebsten würde Trainer Pako Ayestaran für das Geld zwei neue Innenverteidiger verpflichten.

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Mustafi steht noch bis 2019 bei den Fledermäusen unter Vertrag. 2014 kam er für acht Millionen Euro von Sampdoria Genua. In der vergangenen Saison kam der Weltmeister in wettbewerbsübergreifend 44 Spielen zum Einsatz.

Bei den Gunners besteht nach dem Ausfall von Per Mertesacker Bedarf in der Innenverteidigung. Auch Laurent Koscielny soll Trainer Arsene Wenger englischen Medienberichten zufolge zurzeit nicht zur Verfügung stehen.

Shkodran Mustafi im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung