"Merte und Musti? Klingt doch sexy"

Sonntag, 28.08.2016 | 10:32 Uhr
Shkodran Mustafi (M.) und Per Mertesacker könnten bald miteinander bei Arsenal verteidigen
Advertisement
Premier League
Live
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Burnley -
Tottenham
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premier League
Liverpool -
Leicester
Premier League
Man Utd -
Southampton

Lange wurde spekuliert, jetzt ist der Wechsel von Shkodran Mustafi zum FC Arsenal endlich fix. Aber ist es der richtige Verein für den 24-Jährigen? Und stellt Mustafi die nötige Verstärkung für Arsenal dar? Drei SPOX-Redakteure und ein User diskutieren über den Transfer und dessen Folgen.

Ist Arsenal der richtige Verein für Mustafi?

Frank Oschwald (SPOX): Auf jeden Fall. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Mustafi sich bei Valencia noch wirklich weiterentwickelt hätte. Die gurken in Spanien irgendwo im Mittelfeld rum und haben international nichts mehr zu melden. Wenn dann der Zweite der Premier League die Fühler nach dir ausstreckt, musst du wechseln. Everton, Genua, Valencia, Arsenal - das klingt doch nach Entwicklung. Okay, offenbar soll er auch bei Barca auf dem Zettel gewesen sein. Aber da müssen wir die Kirche im Dorf lassen. Er will ja auch spielen.

Florian Schimak (SPOX): Die Gunners sind für Mustafi der nächste logische Schritt auf seiner Karriereleiter. Er hat sich in Valencia zu einem Innenverteidiger von internationalem Format entwickelt, war dort teilweise auch Kapitän und ging als Führungsspieler voran. Zwar muss er sich in London wieder neu beweisen, aber er kennt zumindest den englischen Fußball aus seiner Zeit beim FC Everton, insofern wird ihm die Umstellung nicht schwer fallen. Bei den Gunners winkt ihm zudem zunächst ein Stammplatz und er kann sich dauerhaft in der Champions League zeigen. Für einen Verein aus den Top-5-Klubs in Europa fehlt Mustafi noch die Klasse, Arsenal ist also die ideale Wahl.

Erlebe die Premier League Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Adrian Fink (SPOX): Absolut. Mustafi ist ein Spieler von internationaler Klasse und hat den berechtigten Anspruch, international zu spielen. Bei den Gunners hat er die Garantie, in der nächsten Saison Champions League und in den darauffolgenden Jahren mindestens in der Europa League aufzulaufen. Angesichts der unerfahrenen Konkurrenz um Chambers und Holding, die beim Saisonauftakt nicht gerade glänzten, wird der Deutsche minimum bis zum Comeback von Mertesacker auf jeden Fall gesetzt sein. Kurzum: Für Mustafi ist ein Verein der Güteklasse Arsenal genau die richtige Kragenweite.

mySPOX-User HSV_in_Portugal: Klares Ja, denn Mustafi muss einfach jetzt den nächsten Schritt machen und Arsenal ist zwar nicht mehr allerhöchste europäische Spitze, doch immer noch ein absolute Topadresse für erstklassige Spieler. Mit Arsene Wenger hat er dort einen Trainer, der Spieler auf das nächst höhere Level führen kann, gerade wenn sie so unkonventionell spielen wie Mustafi.

Ist Arsenal der richtige Verein für Mustafi?

Ist Mustafi der richtige Spieler für Arsenal?

Was wird aus Mertesacker?

Was bedeutet der Wechsel für Mustafis Rolle im DFB-Team?

Muss Arsenal weiter auf dem Transfermarkt tätig werden?

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung