"Weil ich den Verein liebe"

Von SPOX
Sonntag, 17.07.2016 | 14:31 Uhr
Wird er doch noch Trainer beim FC Arsenal: Thierry Henry
© getty
Advertisement
Premier League
Southampton -
Tottenham
Premier League
Swansea -
Liverpool
League Cup
Bristol City -
Man City
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Premier League
Tottenham -
Man United
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Premier League
Burnley -
Man City
Premier League
Arsenal -
Everton
Premier League
Man United -
Huddersfield
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)

Thierry Henry will weiterhin ein Traineramt beim FC Arsenal aufnehmen. Der 38-Jährige war bereits als Coach für die U18-Mannschaft bei seinem ehemaligen Verein im Gespräch, musste dann aber zurückziehen, weil sein Ex-Boss Arsene Wenger den Trainerposten als nicht vereinbar mit Henrys Tätigkeit als Experte bei Sky Sports ansah.

Der Rekordtorschütze der Londoner hat seine Pläne aber noch nicht auf Eis gelegt. Der Sun verriet er: "Ich würde lügen, wenn ich sagte, dass ich nicht gerne Trainer bei Arsenal werden würde, weil ich den Verein liebe. Derzeit bin ich davon aber leider weit entfernt."

Der 124-fache franösische Nationalspieler erwarb in diesem Jahr die UEFA A-Lizenz, würde sich aber gerne noch weiterbilden: "Obwohl ich jetzt jedes Team trainieren darf, möchte ich noch gerne die UEFA Pro Lizenz machen, an der ich gerade arbeite. Damit werde ich meine Kenntnisse weiter verbessern können."

Verfolge Mesut Özil und die Gunners ab Sommer live auf DAZN!

Böse ist der angehende Übungsleiter seinem alten Team trotz der Absage nicht. "Wenn es nicht sein soll, dann ist das so. Ich muss die Situation respektieren. Ich werde die Mannschaft weiter unterstützen und wünsche ihnen alles Gute für diese Saison."

Der FC Arsenal im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung