Pep streicht Pizza bei City

Von SPOX
Mittwoch, 27.07.2016 | 13:49 Uhr
Pep Guardiola will mit Manchester City in der kommenden Saison nach dem Titel greifen
Advertisement
Premier League
Southampton -
Tottenham
Premier League
Swansea -
Liverpool
League Cup
Bristol City -
Man City
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Premier League
Tottenham -
Man United
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Premier League
Burnley -
Man City
Premier League
Arsenal -
Everton
Premier League
Man United -
Huddersfield
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)

Pep Guardiola sorgt mit strenger Hand dafür, dass seine Spieler bei Manchester City die richtige Fitness an den Tag legen. Dafür steht Junkfood auf der Blacklist. Wer sich nicht daran hält, der darf individuelle Schichten schieben.

"Auf dem Feld, außerhalb des Felds, jedes Detail ist wichtig", sagte Gael Clichy dem Guardian. Der Verteidiger steht seit einigen Wochen mit seinen Kollegen unter den Fittichen von Pep Guardiola. Und der nimmt die Fitness seiner Spieler ganz genau: "Wenn du zu schwer bist, dann trainierst du nicht mit dem Team. Das hört man zwar häufiger. Doch Guardiola ist der erste Trainer, der das wirklich durchzieht."

Verfolgt die Fitness der Spieler von Manchester City live auf DAZN

Deswegen dürfen einige Spieler derzeit nur individuelle Einheiten absolvieren. Damit das vermieden wird, stellte Guardiola persönlich den Ernährungsplan auf: "Er hat einige Säfte und Pizza und all das schwere Essen gestrichen." Wer nun denkt, das sei ganz normal, der sieht sich getäuscht.

"In Wahrheit ist es nicht immer so. Ich weiß das, weil ich lange genug dabei bin", erzählt der 31-Jährige aus eigener Erfahrung. Dieser neue Input sei aber durchaus "erfrischend und aufregend".

Manchester City in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung