Fussball

Karius: "Klub hat Priorität"

Von SPOX
Loris Karius möchte Stammkeeper in Liverpool werden
© getty

Loris Karius, seit wenigen Wochen Torwart beim FC Liverpool, wird nicht zu den Olympischen Spielen nach Rio de Janeiro fahren. "Ich habe mit dem Trainer gesprochen und wir haben besprochen, dass es keinen Sinn macht, zu Olympia zu fahren, weil ich die ersten beiden Liga-Spiele verpassen würde", begründete der 23-Jährige seine Entscheidung.

"Der Klub hat Priorität. Es ist am Wichtigsten, dass ich bereit bin, wenn die Saison losgeht", so Karius weiter, der 91 Bundesligaspiele für Mainz absolvierte, ehe er Jürgen Klopps Ruf folgte und für 6,2 Millionen Euro auf die Insel wechselte.

Verfolge Karius bei Liverpool ab Sommer live auf DAZN!

Dort will er selbstredend die Nummer eins werden. "Natürlich weiß ich, dass es bei einem größeren Klub mehr Kampf um die Startelf-Plätze gibt. Aber ich habe keine Angst. Wenn ich sie hätte, wäre ich nicht hier her gekommen. Ich weiß, was ich kann", so der gebürtige Biberacher.

Der deutsche Kader für Olympia soll im Laufe des Donnerstags bekanntgegeben werden. "Es ging von Anfang an darum, die Wünsche aller Beteiligten zu berücksichtigen", stellte DFB-Sportdirektor Hansi Flick sicher.

Loris Karius im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung