Fussball

Mourinho mag keine Abendspiele

SID
Jose Mourinho hat sich mal wieder klar positioniert. Dieses Mal geht es um Anstosszeiten
© getty

Jose Mourinho freut sich über seine Aufgabe als neuer Coach bei Manchester United. Was ihn allerdings nach eigenem Bekunden nervt, sind späte Anstoßzeiten.

"Wenn Sie mich fragen, liebe ich die frühen Spiele", erzählte Mourinho den Reportern während eines Adidas Events und erklärte weiter: "Ich liebe das einfach. Ich liebe es, am Morgen ausgiebig zu frühstücken, zum Bus zu gehen, zum Spiel zu fahren, das Spiel zu spielen, wenn möglich zu gewinnen und dann nach Hause zu fahren. So gefällt mir das."

Verfolge "The Special One" und Manu kommende Saison live auf DAZN

"Ich mag es dagegen nicht, auf die Spiele zu warten. Während meiner Zeit in Spanien hatte ich aufgrund des Wetters oft sehr späte Spiele. Diese habe ich gehasst. Ich hasse es, den ganzen Tag auf das Match zu warten", beklagte der 53-Jährige.

Acht Monate nach seinem Aus bei Chelsea ist Mourinho bei Manchester United wieder zurück in der Premier League. Von 2010 bis 2013 hatte der Portugiese noch das Zepter bei Real Madrid geschwungen.

Jose Mourinho im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung