Fussball

"Spielen, um Champions zu sein"

Von SPOX
Jose Mourinho sieht die Europa League als Nachteil

Jose Mourinho hat für seine erste Saison als Trainer bei Manchester United ein ehrgeiziges Ziel ausgegeben. Obwohl die Verantwortlichen ihm mehr Zeit einräumen, möchte der Portugiese gleich im ersten Jahr die Meisterschaft gewinnen.

"Die Ansage der Eigentümer und von Herrn Woodward war: 'Sie haben drei Jahre, machen Sie ihre Arbeit, verbessern Sie das Team und bringen Sie uns innerhalb der drei Jahre zurück an die Spitze.' Meine Antwort war, dass ich den Titel im ersten Jahr gewinnen will", verriet der 53-Jährige der Sun und führte weiter aus: "Ich will gewinnen. Vor Beginn der Saison zu sagen, dass ein Platz unter den ersten Vier das Ziel ist? Die ersten Vier sind nicht das Ziel! Wir wollen spielen, um Champions zu sein."

Packen die Red Devils den Titel? Finde es heraus! Ab Sommer live auf DAZN!

Allerdings hat 'The Special One' auf dem Weg zur Meisterschaft ein großes Hindernis ausgemacht: Die Teilnahme an der Europa League und damit verbundene kurze Regenerationsphase könne für die Red Devils zu einem erheblichen Nachteil werden, glaubt der Coach: "Wir werden donnerstags in der Europa League spielen, aber ich denke nicht, dass wir deswegen dann erst am Montag spielen müssen. Sie werden unsere Spiele auf Sonntag ansetzen, vielleicht um 12 Uhr. Die Premier League tut dir keinen Gefallen."

Mourinho glaubt, dass man damit besonders gegenüber dem FC Chelsea, die in diesem Jahr nicht im internationalen Wettbewerb vertreten sind, einen erheblichen Nachteil habe. "Wir sind also in der schlechtesten möglichen Situation, wenn man um den Titel spielen möchte", sagte der dreimalige EPL-Sieger der Zeitung.

Jose Mourinho im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung