Stones bitte um Freigabe

Von SPOX
Mittwoch, 13.07.2016 | 10:56 Uhr
John Stones kam 2013 von Barnsley nach Liverpool
© getty
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

John Stones bat englischen Medienberichten zufolge seinen aktuellen Verein FC Everton um die Freigabe. Der Innenverteidiger möchte sich demnach Manchester City und Trainer Pep Guardiola anschließen.

Wie das Liverpool Echo vermeldet, übermittelte John Stones sein Anliegen bereits den Verantwortungsträgern von Everton. Jetzt muss nur mehr die Ablösesumme zwischen den Toffees und Stones' Wunschziel Manchester City verhandelt werden. Der Klub aus Liverpool fordert dem Vernehmen nach umgerechnet 60 Millionen Euro.

Verfolge die Premier League ab Sommer live auf DAZN

Der 22-jährige Stones wechselte im Januar 2013 für knapp 3,5 Millionen Euro von Barnsley nach Liverpool und entwickelte sich in der Folge zu einem der begehrtesten Innenverteidigern der Welt.

Sollte der Transfer finalisiert werden, plant Everton, ein Angebot für Kalidou Koulibaly abzugeben, um den Abgang zu kompensieren. Im Kampf um den Verteidiger vom SSC Neapel ist Everton aber nicht alleine, auch dem FC Chelsea wird Interesse nachgesagt.

John Stones im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung