Conte wollte Tevez bei den Blues

Von SPOX
Mittwoch, 27.07.2016 | 21:23 Uhr
Carlos Tevez hätte wieder nach Europa kommen können
Advertisement
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Carlos Tevez, Stürmer bei den Boca Juniors, hat gegenüber Radio La Red erzählt, dass Antonio Conte ihn gerne zum FC Chelsea geholt hätte. Doch das Ausscheiden aus der Copa Libertadores hat den Argentinier schwer getroffen und er sagte seinem Ex-Coach ab, weil er so nicht gehen wolle.

Der Ex-Juve-Spieler schied mit dem argentinischen Spitzenklub im Halbfinale der südamerikanischen Königsklasse gegen den ecuadorianischen Verein Independiente del Valle aus, obwohl sein Klub klar in der Favoritenrolle war. Das hat ihn ziemlich mitgenommen: "Zwei Tage nach dem Ausscheiden, habe ich wieder mit dem Training bei Boca begonnen und ich dachte der Schlag wäre verdaut. War er aber nicht."

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

"Ich war genervt, nicht mehr motiviert. Ich wollte nicht hier sein und ich habe Guillermo (Boca-Coach Guillermo Barros Schelotto, Anm. d. Red.) um eine Pause gebeten. Es ist wahr, ich habe darüber nachgedacht, aufzuhören", erklärte Tevez.

Doch dann kam der Anruf von seinem Ex-Juve-Trainer Conte. "Ich fuhr mit meiner Familie im Auto. Es war verrückt. Er sagte, dass er einen Stürmer brauche und fragte, ob ich für Chelsea spielen wolle. Er sagte: 'Komm zu uns, lass uns zusammen kämpfen und wir gewinnen die Premier League. Wir brauchen einen Anführer wie dich'", verriet der 32-Jährige.

Doch am Ende entschied er sich gegen Chelsea und auch gegen das Karriereende: "Ich habe Conte gesagt, dass ich Boca so nicht verlassen kann."

Carlos Tevez im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung