Fussball

Witsel: Everton in der Pole-Position

Von SPOX
Axel Witsel wird von Everton umgarnt
© getty

Nach seinem EM-Auftritt mit Belgien wird Axel Witsel Zenit St. Petersburg aller Voraussicht nach verlassen. Mehrere Klubs aus Italien und England sind an dem 27-Jährigen interessiert. Everton soll nun die Favoritenrolle für einen Transfer innehaben.

Die Gazzetta dello Sport berichtet, dass Zenit die Gespräche mit Inter und Neapel abgebrochen haben soll und sich stattdessen intensiv mit Everton über einen Transfer unterhält. Anscheinend hat der neue Toffees-Coach Ronald Koeman Witsel als Hauptziel in dieser Transferperiode ausgegeben, in der Everton wohl bis zu 130 Millonen ausgeben will.

Verfolge Witsel in der Premier League ab Sommer live auf DAZN!

Mit dem FC Chelsea könnte sich aber noch ein weiterer Top-Klub in den Poker um Witsel einmischen. Blues-Trainer Antonio Conte würde Witsel gerne dann holen, wenn sich eine Verpflichtung von Witsels Nationalmannschaftskollegen Radja Nainggolan zerschlagen sollte.

Axel Witsel wechselte 2012 für 40 Millionen von Benfica Lissabon nach Russland. Dort absolvierte er 105 Einsätze für St. Petersburg, in denen er 15 Treffer erzielte.

Axel Witsel im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung