Tottenham verhandelt mit Lyon wegen Lacazette

Lacazette nach Tottenham?

Von SPOX
Mittwoch, 01.06.2016 | 14:11 Uhr
Alexandre Lacazette traf 21 Mal in dieser Saison
© getty
Advertisement
Premier League
Swansea -
Man United
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Premier League
Stoke -
Arsenal
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Premier League
Manchester City -
Everton
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Premier League
Manchester United -
Leicester
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Everton
Premier League
Liverpool -
Arsenal

Englands Vizemeister Tottenham Hotspur ist in die Verhandlungen um Lyons Stürmer Alexandre Lacazette erneut eingestiegen. Wie der Mirror berichtet, habe Lyons Präsident Jean-Michel Aulas ein erstes Angebot der Spurs abgelehnt. Demnach fordern die Franzosen rund 38 Millionen Euro für den Angreifer, Tottenham sei momentan nur bereit, rund 30 Millionen für ihn auszugeben.

Mit 23 Toren in der vergangenen Saison der Ligue 1 kann Lacazette erneut eine starke Bilanz vorweisen - und er wäre wohl bei Tottenham der ideale Mann, um Harry Kane Konkurrenz im Sturmzentrum zu machen.

Nach Angaben der Zeitung sind die Spurs bereit, den Ex-Leverkusener Heung-Min Son nach einer Saison bereits wieder abzugeben, um ihn durch Lacazette zu ersetzen.

Doch einfach wird es mit dem Transfer nicht, wie Lyon-Präsident Aulas verdeutlichte. Denn neben den unterschiedlichen Vorstellungen bei der Höhe der Ablösesumme gibt es noch eine weitere Hürde: "Wenn wir am 28. August 80 Millionen Euro für Lacazette geboten bekommen, wird er nicht gehen. Wenn er aber in den nächsten Tagen zu mir kommt, weil er ein Angebot erhalten hat, das er nicht ablehnen will, ist ein Wechsel möglich", sagte Aulas.

"Wenn es bei uns Abgänge gibt, dann vor dem 30. Juni. Danach gibt es keine mehr, nur noch von eher unwichtigeren Spielern", ergänzte der OL-Boss.

Alexandre Lacazette im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung