Zlatan Ibrahimovic zu Manchester United: 5 Fragen

Marketing-Monster oder Torjäger?

Von SPOX
Donnerstag, 30.06.2016 | 18:22 Uhr
Zlatan Ibrahimovic stand zuletzt noch bei Paris Saint-Germain unter Vertrag
© getty
Advertisement
Premier League
Live
West Ham -
Brighton
Premier League
Chelsea -
Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Premier League
Southampton -
West Bromwich
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Everton -
Arsenal
Premier League
Tottenham -
Liverpool
Premier League
Man United -
Tottenham
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Southampton
Premier League
Leicester -
Everton
Premier League
Burnley -
Newcastle

Zlatan Ibrahimovic wechselt zu Manchester United und wird damit zum wohl größten Transfer dieses Sommers. SPOX wirft einen Blick aus allen Perspektiven auf den Wechsel und beantwortet die fünf wichtigsten Fragen.

Was erhofft sich ManUnited mit dem Ibrahimovic-Transfer?

Dazu muss man die Ebenen des Transfers wohl unterteilen. Rein sportlich ist Ibrahimovic eine große Verstärkung, befindet er sich doch mit 34 Jahren noch immer in guter Verfassung und legte sein Spiel ohnehin noch nie großartig auf konditionelle Faktoren aus. Der Schwede verstärkt das Team in der Offensive in vielen Belangen und stellt eine gute Ergänzung zur bisherigen Besetzung mit den weniger auf den Torabschluss fixierten Anthony Martial, Memphis Depay oder Marcus Rashford dar.

Mit dem immer mehr ins Mittelfeld tendierendem Wayne Rooney fehlte Jose Mourinho in der Kaderplanung ein Stürmer der Klasse Goalgetter. Diesen bekommt er mit Ibrahimovic definitiv. Doch nicht nur in dieser Hinsicht soll er weiterhelfen, bringt er doch auch etwas mehr Erfahrung in das auf vielen Positionen sehr jung besetzte Team. Louis van Gaal baute in seiner Amtszeit vieles auf, dem noch Feinschliff fehlt.

United mit Ibrahimovic bald auf Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Gerade diesen kann Ibrahimovic mitbringen, so zumindest die Hoffnung des Klubs. Der Mann hat alles gesehen, mit der Premier League voraus auch bald alles gespielt. In den letzten zehn Jahren wurde das Team des Schweden neunmal Meister, lediglich mit dem AC Milan verpasste er 2012 die Meisterschaft in der Serie A TIM. 228 Liga-Tore erzielte er in dieser Zeit, lediglich die Champions League war im kein einziges Mal vergönnt.

Das wird sich auch im nächsten Jahr nicht ändern. Die Red Devils landeten in der vergangenen Saison auf Rang fünf, das berechtigt nur für die Europa League. Gerade hier muss die nächste Ebene des Transfers in Betrag gezogen werden: Ibrahimovic ist ein Marketing-Monster. Geschaffen durch seine einzigartige Art auf und neben dem Platz ist er für United nicht nur im sportlichen Bereich unglaublich wertvoll.

Ohne die Einnahmen und das Prestige aus der Champions League hielt sich United in den letzten Jahren doch an der ökonomischen Spitze unter den europäischen Top-Klubs. Doch dieser Umstand begann zuletzt zu bröckeln, besonders mit dem immer höher strebenden Lokalrivalen City. Ibrahimovic bringt Bildrechte (!), Trikot-Verkäufe, Einschaltquoten, Youtube-Videos, Retweets, Gefällt Mirs, Follower und somit auch wieder steigende Zahlen.

Seite 1: Was erhofft sich ManUnited mit dem Ibrahimovic-Transfer?

Seite 2: Was erhofft sich Ibrahimovic mit dem ManUnited-Transfer?

Seite 3: Welchen Einfluss hatte Jose Mourinho auf die Verpflichtung?

Seite 4: Welche Einflüsse hat die Verpflichtung auf das Titelrennen der Premier League?

Seite 5: Wie geht es für Paris Saint-Germain ohne Ibrahimovic weiter?

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung