Carragher: "Fellaini? Eine Bedrohung"

Von SPOX
Samstag, 07.05.2016 | 17:48 Uhr
Marouane Fellaini wurde für drei Spiele gesperrt
© getty
Advertisement
Premier League
Southampton -
Tottenham
Premier League
Swansea -
Liverpool
League Cup
Bristol City -
Man City
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Premier League
Tottenham -
Man United
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Premier League
Burnley -
Man City
Premier League
Arsenal -
Everton
Premier League
Man United -
Huddersfield
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)

Für drei Spiele wurden Marouane Fellaini und Robert Huth nach ihrem Zweikampf, der von Manchester Uniteds Trainer Louis van Gaal mit Sadomaso-Praktiken verglichen wurde, gesperrt. Für Jamie Carragher ist das vor allem bei Fellaini zu wenig.

Der Belgier hatte Huth mit dem Ellenbogen gegen den Hals geschlagen, weshalb ihn Carragher in seiner Kolumne im Daily Star als "größtmögliche Bedrohung" bezeichnete.

"Ich benutze diesen Ausdruck nicht leichtfertig, aber er ist weder von der Art noch vom Spielerischen für Manchester United geeignet", schrieb er weiter.

Carragher hat Abneigung gegen Fellaini

Zur Strafe meinte der Ex-Nationalspieler: "Drei Spiele werden Fellaini keines Besseren belehren. Er ist ein Wiederholungstäter und der Punkt, wo man es auf seine Größe hätte schieben können, ist lange vorbei." Deshalb hofft er, Fellaini "nie wieder in der Premier League sehen zu müssen."

Carragher gab zu, es als Spieler gehasst zu haben gegen Fellaini zu spielen. Allerdings stehe das in keinen Zusammenhang mit dem von ihm getätigten Aussagen.

Alles zur Premier League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung