Premier League: Manuel Pellegrini möchte weiterhin in England arbeiten

Pellegrini will in Premier League bleiben

Von SPOX
Samstag, 07.05.2016 | 12:08 Uhr
Manuel Pellegrini gewann 2013 mit Manchster City die Premier League
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Manuel Pellegrini wird seinen Posten als Trainer bei Manchester City am Ende der Saison für den derzeitigen Bayern-Coach Pep Guardiola räumen. In der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Arsenal (Sonntag, 17 Uhr im LIVETICKER) hat der Chilene jedoch erneut betont, gerne in England bleiben zu wollen.

"Ich werde alle Optionen nach dem Saisonende überprüfen. Zunächst gilt es, die Saison so gut wie möglich zu Ende zu bringen", so Pellegrini, der mit den Citizens um einen direkten Champions-League-Startplatz kämpft. "Ich weiß nicht, was passieren wird, aber es wäre schön, in der Premier League zu bleiben."

Pellegrini ist seit 2013 Trainer in Manchester, gewann mit den Skyblues zweimal den Ligapokal und einmal die Meisterschaft. "Für mich ist es aus diversen Gründen die beste Liga der Welt. Die Liga ist sehr ausgeglichen, denn es gibt viele Mannschaften mit dem gleichen Potential", so der 62-Jährige. "Alle Teams haben das Geld, um gute Spieler zu verpflichten."

Dass der internationale Erfolg ausgeblieben ist, blieb aber auch ihm nicht verborgen. "Vielleicht spielen wir nicht den besten Fußball, nachdem Spanien drei der vier Finalmannschaften in Europa stellt", erklärte er. "Aber es ist die beste Liga und es wäre eine gute Option, in der Premier League zu bleiben, wenn ich ein Projekt habe, von dem ich denke, dass es erfolgreich sein kann."

Alles zur Premier League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung