Manchester United nach Evakuierung des Old Trafford

ManUnited: Spielabsage wird teuer

Von SPOX
Dienstag, 17.05.2016 | 13:15 Uhr
Das Old Trafford musste nach dem Fund der Attrappe evakuiert werden
© getty
Advertisement
Premier League
West Ham -
Brighton
Premier League
Chelsea -
Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Premier League
Southampton -
West Bromwich
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Everton -
Arsenal
Premier League
Tottenham -
Liverpool
Premier League
Man United -
Tottenham
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Southampton
Premier League
Leicester -
Everton
Premier League
Burnley -
Newcastle

Eine vergessene Sprengstoff-Attrappe wird Manchester United nun teuer zu stehen kommen. Nach der Evakuierung des Old Trafford müssen die Red Devils mit Kosten in Höhe von rund drei Millionen Pfund rechnen. Das berichten englische Medien übereinstimmend.

Feuerwehr, Polizei, Sprengstoffkommando - der gesamte Großeinsatz rund um die Evakuierung des Stadions vor dem Spiel gegen AFC Bournemouth muss bezahlt werden. Somit wird der Betrag voraussichtlich in Millionenhöhe steigen.

Wie sich sechs Stunden nach dem eigentlich geplanten Anpfiff herausstellte, handelte es sich bei dem Päckchen, das nach der Evakuierung kontrolliert gesprengt wurde, um eine Attrappe, die eine private Sicherheitsfirma nach einer Evakuierungsübung liegen ließ.

Christopher Reid, Geschäftsführer der Sicherheitsfirma SSMS, übernahm die Verantwortung für den Vorfall und zeigte sich tief bestürzt: "Ich bin am Boden zerstört, dass ein Fehler in unseren Arbeitsabläufen viele Menschen enttäuschte und verängstigte. Es gibt nichts, das ich sagen könnte, dass diesen Vorfall rechtfertigen könnte."

Reid versprach Besserung: "Alles, was ich sagen kann, ist: Ich werde weiter versuchen, die Sicherheit bei Sportveranstaltungen und anderen Events sicherzustellen. Das war meine Lebensaufgabe und ich werde damit weitermachen."

Manchester United in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung