Klopp entschuldigt sich für Sturridge

Von SPOX
Montag, 02.05.2016 | 15:18 Uhr
Auf der Pressekonferenz entschuldigte sich Jürgen Klopp bei den Fans
© getty
Advertisement
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Burnley -
Tottenham
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premier League
Liverpool -
Leicester
Premier League
Man Utd -
Southampton

Jürgen Klopp hat nach der 3:1-Pleite seines FC Liverpool auswärts bei Swansea City das Verhalten von Daniel Sturridge nach dem Spiel erklärt und sich bei den Fans entschuldigt. Sturridge suchte nach dem Schlusspfiff direkt den Gang in die Kabine, ohne den mitgereisten Fans zu applaudieren.

"Es tut mir leid, wenn jemand das Gefühl gekriegt hat, dass wir sie ignoriert hätten", entschuldigte sich der Coach auf der Pressekonferenz. "Das wollten wir nicht."

Auch Klopp zeigte sich nach dem Spiel nicht in der Fankurve und sei "zu früh in die Kabine gegangen", wie er selbst gestand - und erklärte: "Nach so einem Spiel will man einfach nach Hause, sich ausruhen und alles andere machen."

Das Team schätze jedoch, was es an den Fans habe: "Sie wissen, wie nah wir ihnen sind. Wenn jemand vergessen hatte Entschuldigung zu sagen, dann war es meine Schuld," so Klopp.

Der FC Liverpool in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung