"Er ist der König von England"

SID
Mittwoch, 04.05.2016 | 18:00 Uhr
Der Titel mit Leicester ist Claudio Ranieris erste Meisterschaft
© getty
Advertisement
Premier League
Huddersfield -
Chelsea
Premier League
Crystal Palace -
Watford (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Stoke (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Arsenal
Premier League
Liverpool -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Everton (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Man United -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Man City (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)

Renata Ranieri, Mutter des italienischen Fußballtrainers Claudio Ranieri, ist nach dessen Sensationsmeisterschaft mit dem englischen Außenseiter Leicester City voll des Lobes für ihren Sohn.

Nachdem Ranieri 2011 in seiner Heimat beim AS Rom als Coach zurücktrat und er "den Respekt seiner eigenen Stadt" nicht bekam, werde ihm nun die gebührende Wertschätzung zuteil.

"Jetzt ist er der König von England, und er bekommt Komplimente von überall auf der Welt", sagte die 96-Jährige. Ranieri war am vergangenen Montag nach Rom zu einem zweistündigen Essen mit seiner Mutter geflogen, als Leicester am gleichen Tag durch das 2:2 (0:2) der Tottenham Hotspur gegen den FC Chelsea den Titel gewann.

"Ich habe am Ende des Spiels angefangen zu weinen", sagte Renata Ranieri. In England sei ihr Sohn "in seinem Element", da sie es ihm dort erlaubt hätten, "wieder auf die Beine zu kommen".

Leicester City im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung