Der FC Middlesbrough steigt auf

Von SPOX
Samstag, 07.05.2016 | 15:36 Uhr
Der FC Middlesbrough ist erstmals seit 209 wieder erstklassig
Advertisement
Premier League
Brighton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Newcastle
Premier League
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Tottenham
Premier League
Swansea -
Liverpool
League Cup
Bristol City -
Man City
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Premier League
Tottenham -
Man United
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)

Erstmals seit 2009 ist Middlesbrough wieder erstklassig! Am 46. Spieltag in Championship erkämpfte sich der FC Middlesbrough gegen den direkten Konkurrenten Brighton Hove & Albion ein 1:1 (1:0) und steigt somit in die Premier League auf.

FC Middlesbrough - Brighton Hove & Albion 1:1 (1:0)

Tore: 1:0 Stuani (19.), 1:1 Stephens (52.)

Rote Karte: Stephens (59., grobes Foulspiel/Brighton Hove & Albion )

Boro is back! Der FC Middlesbrough ist nach 2009 wieder erstklassig. Brighton Hove & Albion hingegen muss in die Playoffs. Dort warten Hull City, Derby County und Sheffield Wednesday.

Im direkten Duell zwischen den punktgleichen Boro und Brighton erzielte Christhian Stuani in der 19. Minute den Führungstreffer und brachte Middlesbrough auf die Siegerstraße. Nach der Pause glich Dale Stephens sehenswert aus spitzem Winkel aus, ehe er wenige Minuten später mit Rot vom Platz flog, weil er Gaston Ramirez übel foulte. Ramirez musste mit einer klaffenden Wunde am Schienbein ausgewechselt werden.

Mit einem Mann weniger gelang es den Gäste in einer spannenden Schlusspahse nicht, einen weiteren Treffer zu erzielen. Boro kassiert somit garantiert 215 Millionen im kommenden Jahr. Dank des neuen TV-Vertrags, der ab der Saison 2016/17 greift, erhält jedes Team in der Premier League in der nächsten Saison diese Summe.

Der FC Middlesbrough im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung