FA erklärt Rote Karte für ungültig

SID
Dienstag, 05.04.2016 | 16:10 Uhr
Cheikhou Kouyate hatte beim 2:2 gegen Crystal Palace einen Platzverweis erhalten
© getty
Advertisement
Premier League
Huddersfield -
Chelsea
Premier League
Crystal Palace -
Watford (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Stoke (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Arsenal
Premier League
Liverpool -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Everton (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Man United -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Man City (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)

Der englische Fußball-Verband hat zum zweiten Mal in diesem Jahr eine Rote Karte gegen Mittelfeldspieler Cheikhou Kouyate von West Ham United für ungültig erklärt.

Der Senegalese darf somit am Samstag im Premier-League-Heimspiel gegen den FC Arsenal auflaufen, obwohl er am Wochenende beim 2:2 gegen Crystal Palace einen Platzverweis erhalten hatte. Die FA gab am Dienstag einem Einspruch von West Ham statt.

Kurios: Erst im Februar hatte der Verband eine Rote Karte gegen Kouyate aus dem Pokalspiel gegen die Blackburn Rovers ebenfalls für ungültig erklärt. Am Sonntag hatte West Hams Teammanager Slaven Bilic noch erklärt, angesichts der "Fülle von Fehlentscheidungen" keine Lust auf einen Einspruch zu haben. Der Verein protestierte dennoch - und erhielt nun recht.

Alles zu West Ham United

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung