Rückkehr zu Chelsea möglich

Wende im Lukaku-Poker?

Von SPOX
Mittwoch, 20.04.2016 | 13:19 Uhr
Romelu Lukaku wechselte 2014 zu Everton, weil bei Chelsea kein Bedarf für ihn bestand
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Ein Verbleib von Romelu Lukaku beim FC Everton scheint unwahrscheinlich. Neben dem FC Bayern war Borussia Dortmund bis vor kurzem Favorit auf einen Transfer. Nach Lukakus jüngster Aussage könnte es jedoch eine Wende im Poker um den Belgier geben.

Der 22-Jährige sprach von "unerledigten Angelegenheiten" bei seinem Ex-Klub Chelsea. Die Blues selbst stehen einer Rückholaktion laut dem Mirror positiv gegenüber, auch wenn diese deutlich teurer ausfallen würde, als die 35-Millionen Euro, die Everton damals für den Belgier zahlte.

Bevor der belgische Nationalstürmer 2014 von den Toffees fest verpflichtet wurde, absolvierte er zwei Leihen. Erst stürmte er für West Bromwich Albion, dann für den FC Everton.

Lukaku erzielte in dieser Saison bisher 18 Treffer in 33 Einsätzen und liegt damit auf Rang vier der Torjägerliste in der Premier League. Sein Kontrakt in Everton läuft noch bis 2019.

Romelu Lukaku im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung