Nach zahlreichen Wechseln

Jürgen Klopp rechtfertigt Rotation

SID
Samstag, 23.04.2016 | 15:22 Uhr
Jürgen Klopp und der FC Liverpool spielen in der Europa League im Halbfinale gegen den FC Villarreal
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

In der Premier League hat Jürgen Klopp beim FC Liverpool zuletzt vermehrt die Rotationsmaschine angeworfen. Vor dem Duell gegen Newcastle United (16.00 Uhr im LIVETICKER) erklärt er seine Gründe dafür.

"Ich respektiere den Wettbewerb zu 100 Prozent. Ich mache meine Aufstellung nur, um Spiele zu gewinnen, und nicht um Spieler zu schonen", erklärte Klopp auf der Pressekonferenz. Der frühere BVB-Coach könnte mit Blick auf das Europa-League-Duell beim FC Villareal am Donnerstag (21.05 Uhr im LIVETICKER) erneut seine Ersatzleute aufbieten.

Zehn Änderungen zuletzt

Zwischen den beiden Siegen gegen Dortmund und im Merseyside-Derby gegen Everton hatte Klopp im Duell mit Bournemouth zehn Akteure ausgetauscht. "Ich schwöre, dass wir mit einem anderen Team bei Bournemouth verloren hätten", rechtfertigt er seine Entscheidung.

"Sie kämpfen um die Liga - und wir müssen zurückkämpfen", fordert Klopp von seiner Mannschaft einen ordentlichen Auftritt. Mit einem Spiel weniger auf dem Konto beträgt der Abstand auf Platz fünf, den Manchester United inne hat, noch fünf Zähler.

Jürgen Klopp im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung