Jürgen Klopp rechtfertigt Rotation

SID
Samstag, 23.04.2016 | 15:22 Uhr
Jürgen Klopp und der FC Liverpool spielen in der Europa League im Halbfinale gegen den FC Villarreal
© getty
Advertisement
Premier League
Huddersfield -
Chelsea
Premier League
Crystal Palace -
Watford (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Stoke (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Arsenal
Premier League
Liverpool -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Everton (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Man United -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Man City (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)

In der Premier League hat Jürgen Klopp beim FC Liverpool zuletzt vermehrt die Rotationsmaschine angeworfen. Vor dem Duell gegen Newcastle United (16.00 Uhr im LIVETICKER) erklärt er seine Gründe dafür.

"Ich respektiere den Wettbewerb zu 100 Prozent. Ich mache meine Aufstellung nur, um Spiele zu gewinnen, und nicht um Spieler zu schonen", erklärte Klopp auf der Pressekonferenz. Der frühere BVB-Coach könnte mit Blick auf das Europa-League-Duell beim FC Villareal am Donnerstag (21.05 Uhr im LIVETICKER) erneut seine Ersatzleute aufbieten.

Zehn Änderungen zuletzt

Zwischen den beiden Siegen gegen Dortmund und im Merseyside-Derby gegen Everton hatte Klopp im Duell mit Bournemouth zehn Akteure ausgetauscht. "Ich schwöre, dass wir mit einem anderen Team bei Bournemouth verloren hätten", rechtfertigt er seine Entscheidung.

"Sie kämpfen um die Liga - und wir müssen zurückkämpfen", fordert Klopp von seiner Mannschaft einen ordentlichen Auftritt. Mit einem Spiel weniger auf dem Konto beträgt der Abstand auf Platz fünf, den Manchester United inne hat, noch fünf Zähler.

Jürgen Klopp im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung