Fussball

Benteke: "Schwer zu verstehen"

Von SPOX
Christian Benteke kommt unter Jürgen Klopp nicht richtig zum Zug
© getty

Die Tage von Christian Benteke beim FC Liverpool könnten bald gezählt sein. Der Angreifer kam unter Trainer Jürgen Klopp in den letzten Wochen kaum über die Reservistenrolle hinaus und klagt über zu wenige Startelf-Einsätze. Nun macht der Belgier mit markigen Aussagen auf sich aufmerksam, in denen er Klopp an den Pranger stellt.

"Wenn dein Trainer sagt, er wollte dich nach Dortmund holen, und kurze Zeit später bist du im selben Klub wie er und er ignoriert dich, dann ist das schwer zu verstehen", wird Benteke in der belgischen Zeitschrift Sport/Voetbalmagazine zitiert. Im Sommer noch legten die Reds mehr als 40 Millionen Euro für Benteke auf den Tisch, doch derzeit erhalten meist Daniel Sturridge oder Divock Origi den Vorzug.

West Ham mit Interesse?

Dass der 25-Jährige für das Kloppsche Pressing-System ungeeignet sei, glaubt Benteke indes nicht: "Ich finde das seltsam. Ich verstehe nicht, warum Leute so etwas sagen. Ich kann Pressing spielen und viel laufen." Auch von Keeper und Teamkollege Simon Mignolet erhält der Torjäger Rückendeckung. "Jeder kennt seine Qualitäten. Wenn du Fußballer bist, dann willst du in jedem Match spielen", so Mignolet im belgischen TV-Sender Sporza.

"Im Januar wollte ich Liverpool nicht verlassen, und es ist noch immer mein Wunsch, mit dem Klub erfolgreich zu sein", sagte Benteke. Doch fraglich bleibt, ob er auch weiterhin auf der Bank Platz nehmen möchte. Der Ligakonkurrent West Ham United soll sich für den Stürmer interessieren, ein Transfer im Sommer erscheint realistisch. Einzig die Ablösesumme könnte für den einen oder andern Klub ein Hindernis darstellen.

Alles zum FC Liverpool

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung