Mitinhaber des Klubs ist skeptisch

Kann Everton Lukaku halten?

Von SPOX
Montag, 14.03.2016 | 11:40 Uhr
Romelu Lukaku erzielte bisher 18 Saisontore
© getty
Advertisement
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Premier League
Manchester United -
Leicester
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Premier League
Chelsea -
Everton
Premier League
Liverpool -
Arsenal

Roberto Martinez, Mitinhaber vom FC Everton, hat eingestanden, dass es schwer sein wird, Stürmerstar Romelu Lukaku bei den Toffees zu halten. Dafür werden die Rufe der Konkurrenz wahrscheinlich zu laut und die Ablösesumme zu lukrativ.

"Nicht wirklich, nein", antwortete Martinez nach dem Sieg gegen Chelsea und dem Einzug ins FA-Cup-Halbfinale auf die Frage, ob Everton auch in Zukunft Angebote für seine Top-Spieler ausschlagen könnte. Beispielsweise macht seit letztem Sommer das Bieten von Chelsea für John Stones Schlagzeilen.

Medienberichten zufolge waren die Blues bereit, über 40 Millionen Euro für Stones hinzulegen. Doch Everton lehnte nach dem Prinzip "money can´t buy anything" ab.

Dieses Prinzip wird aber aller Voraussicht nach nicht ewig gelten: "Wenn ManUnited einen Cristiano Ronaldo nicht halten kann, ist das ein Zeichen, wie das Geschäft heutzutage läuft", wird Martinez vom Guardian zitiert.

"Wenn du Spieler für so hohe Ablösesummen verkaufst, kannst du drei oder vier neue von dem Geld holen", rechnet der Teilinhaber vor. Das gilt insbesondere für Lukaku. Der belgische Sturmtank schoss Everton mit zwei Treffern im Alleingang ins Halbfinale und gilt als der wertvollste Spieler der Toffees.

Alles zu Romelu Lukaku

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung