Aston Villa trennt sich von Garde

SID
Dienstag, 29.03.2016 | 23:30 Uhr
Remi Garde konnte den Klub nicht aus dem Keller führen
© getty
Advertisement
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Burnley -
Tottenham
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)

Schlusslicht Aston Villa und Teammanager Remi Garde haben ihre Zusammenarbeit mit sofortiger Wirkung beendet. Dies teilte der Verein am Dienstagabend auf seiner Homepage mit. Die Trennung sei "einvernehmlich", betonte der Klub aus Birmingham.

"Wir danken ihm für seine Arbeit in dieser schwierigen Phase", hieß es in der Stellungnahme weiter. Bis zum Saisonende übernimmt Co-Trainer Eric Black.

Der ehemalige französische Nationalspieler Garde (49) hatte den Posten erst Anfang November 2015 als Nachfolger des entlassenen Tim Sherwood übernommen. Auch unter Garde erfolgte keine Trendwende - Villa (16 Punkte) hat sieben Spieltage vor Saisonende bereits zwölf Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz.

Alles zur Premier League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung